Sprache der Musik

Musik ist die Sprache, die wir alle verstehen. - www.doppelpunkt-praxis.de

Wäre das nicht Wunder-voll, wenn alle Menschen eine Sprache sprächen? Wie schwer ist es oft schon, sich mit dem eigenen Partner zu verstehen. Selbst da gibt es ja Momente, in denen man denkt, der andere sei aus einer anderen Kultur.

Und nun kommen Menschen zu uns, die andere Sprachen sprechen, andere Musik hören und die uns damit bisweilen sehr fremd erscheinen. Ich wünsche uns allen, dass wir – vielleicht über die Sprache der Musik – im Neuen Jahr mehr Gemeinsames als Trennendes finden, sowohl mit denen, die uns besonders nah sind als auch mit denen, die wir noch nicht kennen.

Autor: Ulrike Dauenhauer

2 Gedanken zu „Sprache der Musik

  1. Liebe Ulrike: vielen Dank für deinen heutigen Beitrag /Musik. S*wäre ja wunderbar, wenn der Grossteil der Menschen über die Musik zueinander fänden. Aber wir wissen ja aus eigener Erfahrung, dass es bei den „Gerechten“ Haar- will sagen Tonspaltereien gibt, ob wohl eine Synkope hier oder ein kleine rhythmisches Sprünglein dort die Musik nun unheilig oder die Zuhörer unheilig macht. Ich glaube persönlich auch, dass Musik grenzübergreifend ist und es so viele Möglichkeiten gibt, miteinander nicht nur ins Gespräch sondern in einen echten Austausch zu kommen, den ich nur als Bereicherung deuten kann. Ich wünsche dir, deinem Mann und euch als Team interessante Harmonien und Sequenzen in eurer Praxis Doppelpunkt, den ich musikalisch vielleicht als Halbschluss deuten würde und von daher immer eine gute Fortsetzung in allem zu erwarten ist. Ich bin euch sehr dankbar für die erwiesene Unterstützung. Der Erfolg steht noch aus.HAPPY NEW YEAR!!!

    • Danke, liebe Monika, für diesen schönen, musikalischen Kommentar. Und ja, ich liebe Synkopen, rhythmische Sprünge und auch Halbschlüsse. Die haben was. Alles Liebe für Dich!
      Irischer Neujahrssegen
      Möge Gott dir im Neuen Jahr
      mehr Zeit schenken
      zu danken als zu klagen.
      Mögen deine Freuden nach Tagen,
      aber dein, Kummer nach Stunden zählen.
      Mögen die Zeiten selten sein,
      an denen du deine Freunde entbehrst.
      und kurz die Augenblicke
      in der Gesellschaft von Dummköpfen.
      Mögen alle Tränen des kommenden Jahres
      Tränen der Freude sein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s